Mehr Mitglieder in der IG Metall

Beim Gewerkschaftsbezirk haben sich im vergangenen Jahr 8100 Menschen neu angemeldet

  • Von Marion Bergermann
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die IG Metall hat ihre neuen Zahlen vorgestellt. Diese zeigen, dass Arbeitnehmer*innen ihre Interessen weiterhin von der Gewerkschaft vertreten haben wollen. Etwa 8100 Beschäftigte haben sich vergangenes Jahr bei der IG Metall in Berlin, Brandenburg und Sachsen neu angemeldet. Verrechnet man dies mit den Austritten, liegt der Mitgliederzuwachs bei 1700 Personen. Damit sind die Mitgliederzahlen auf einem neuen Höchststand, gab Olivier Höbel, Bezirksleiter der IG Metall, am Montag bekannt.

Besonders der Anteil der Angestellten und junger Leute in dualen Ausbildungen ist demnach gestiegen. Laut Höbel liegt das daran, dass diese Gruppen bisher nicht in Tarifverträgen erfasst werden und die IG Metall versuche, »dies gleichermaßen zu regeln«.

Insgesamt hatte die Gewerkschaft in den drei Bundesländern Berlin, Brandenburg und Sachsen im Dezember vergangenen Jahres rund 152 000 Mitglieder. Der Großteil davon, rund 66 Prozent, sind Angestellte, d...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.