Kölner Gefühl

Eine Stadt als Baustelle

  • Von Christoph Driessen, dpa
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Kölner Kapriolen: Vorletzte Woche verkündete Oberbürgermeisterin Henriette Reker, dass der derzeitige Salzburger Theaterchef Carl Philip von Maldeghem neuer Intendant des Kölner Schauspiels werden solle. Das Echo unter Theaterleuten und Lokaljournalisten fiel überwiegend verheerend aus. Der Schriftsteller Navid Kermani befand, diese Entscheidung sei eine »Demütigung für die Stadt«. In der Biografie des Kandidaten finde sich nichts, »was aufregend und frisch für eine Großstadt sein könnte«. Er sei einfach nur »bequem, dankbar und pfle...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.