»Ich brauche Sie, Ise«

Jana Revedin erinnert an die Bauhaus-Architektin Ise Frank

  • Von Harald Loch
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Hundert Jahre Bauhaus - Gelegenheit, an Ise Frank zu erinnern, die Frau des Bauhaus-Gründers Walter Gropius. In einem biografischen Roman setzt Jana Revedin ihr jetzt das Denkmal, das ihr in der Männerwelt der Architektur bisher verwehrt wurde. Die 1965 in Konstanz geborene Autorin ist selbst Architektin und hat sich auf die Reformarchitektur der Moderne in ihren theoretischen Werken spezialisiert. Nachdem sie international studiert und schließlich an der Universität Venedig promoviert und habilitiert hat, ist sie heute ordentliche Professorin an Architekturhochschulen in Paris und Lyon.

Jana Revedin hat ein im Wesentlichen auf das Bauhaus konzentriertes Lebensbild der ersten Frau verfasst, die die revolutionären Thesen des großen Reformarchitekten Bruno Taut in dem von ihr und ihrem Ehemann Walter Gropius konzipierten, leider nicht erhaltenen »Direktorenhauses« in Dessau umsetzte. Dabei gelingt es der Autorin, eine atmosphärische Gesc...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.