Pflegefall mit Heilungschance

Die Pflegeversicherung wird 25 und mit ihr alle ihre Probleme. Die wären lösbar, fehlte nicht der politische Wille

  • Von Rainer Balcerowiak
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Vor 25 Jahren, am 22. April 1994, beschloss der Deutsche Bundestag die Einführung der gesetzlichen Pflegeversicherung. Zuvor hatte es in den Regierungsparteien CDU/CSU und FDP dagegen teilweise erheblichen Widerstand gegeben. Gewarnt wurde vor allem vor untragbaren Belastungen der Wirtschaft durch steigende Pflichtbeiträge in die Kassen der Sozialversicherungssysteme. Doch Arbeits- und Sozialminister Norbert Blüm (CDU) konnte sich letztendlich durchsetzen. »Heute ist ein guter Tag für den Sozialstaat«, sagte Blüm unmittelbar nach der Abstimmung, während die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände die Reform als »größte Torheit der letzten Jahrzehnte« bezeichnete.

Zweifellos bedeutete die Pflegeversicherung einen Fortschritt. Pflegekosten mussten bis dahin fast ausschließlich privat finanziert werden, sei es durch unbezahlte, hauptsächlich von Frauen zu bewältigende häusliche Familienarbeit oder auch in stationären Einr...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.