Scheeres kriegt die Krise

Eltern üben scharfe Kritik an Senatorin / CDU: SPD-Politikerin muss zurücktreten

  • Von Jérome Lombard
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Das neue Schuljahr hat gerade erst begonnen, doch schon brennt bei Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) gewaltig die Hütte. Grund dafür ist die scharfe Kritik des Berliner Landeselternausschuss (LEA) an der Senatorin. »Das neue Schuljahr startet aus Sicht des Landeselternausschusses katastrophal«, schreibt der LEA-Vorsitzende Norman Heise in einer Mittelung. Der LEA sei hochgradig unzufrieden mit der Bewegungslosigkeit beim Abschneiden Berlins in den Vergleichsarbeiten, bei der Schulabschluss-Quote und beim Thema Unterrichtsausfall.

»Seit Jahren werden uns in diesen Basis-Bildungskernthemen Verbesserungen angekündigt - ohne dass sie sich in sicht- und messbaren Veränderungen niederschlagen würden«, kritisiert Heise. »Die Senatorin hat bei diesen Themen für uns ihre Glaubwürdigkeit verloren.« Der LEA-Vorsitzende begrüßte zwar das kostenfreie BVG-Schülerticket sowie das beitragsfreie Schulmittagessen. Positive Entwicklung auf die...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.