Hohenzollern klagten gegen Historiker

  • Von Wilfried Neiße
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Wissenschaftsministerin Manja Schüle (SPD) hat bestätigt, dass gegen das Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam eine Unterlassungsklage seitens des Hauses Hohenzollern eingegangen sei. Da dieser Rechtsstreit auf dienstlichen Dingen beruhe, übernehme die Einrichtung auch die Kosten dafür. »Eine Rechtsschutzversicherung gibt es dafür in der Regel nicht.«

Die Landtagsabgeordnete Sahra Damus (Grüne) hatte sich in der Fragestunde des Parlaments erkundigt, bei welchen Einrichtungen des Landes Unterlassungsklagen bezüglich wissenschaftlicher Untersuchunge...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.