Berlin - Bratislava - Moskau - Hanoi

Zwei Jahre nach der Entführung von Trinh Xuan Thanh weist die Slowakei einen vietnamesischen Diplomaten aus

  • Von Marina Mai
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Zur Erinnerung: Trinh Xuan Thanh, der aus Angst vor politisch motivierter Verfolgung in Vietnam in Deutschland Asyl beantragt hatte, wurde im Sommer 2017 im Berliner Tiergarten durch den vietnamesischen Geheimdienst gekidnappt. Drei Tage später besuchte Vietnams Innenminister To Lam seinen damaligen slowakischen Amtskollegen Robert Kalinak von der bis heute regierenden SMER-Partei in Bratislava zu einem sehr kurzfristig angesetzten fünfzigminütigen Arbeitsbesuch. Nach Überzeugung des Berliner Kammergerichtes hatte das Treffen den einzigen Zweck, das Entführungsopfer und die Entführer aus dem Schengenraum zu bringen. Das soll mit einer slowakischen Regierungsmaschine geschehen sein, die die Slowakei Vietnam für den Flug nach Moskau geliehen hatte. Neben zwei vietnamesischen Vizegeheimdienstchefs und mehreren Männern, die mutmaßlich in Berlin an der Entführung beteiligt waren, saß auch ein Mann namens Trung Vien Luu an Bord. Er konnte la...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.