Zerronnene Zins-Träume

Kunden der isländischen Kaupthing Bank warten auf Entschädigung

  • Von Guido Sprügel
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Über 30 000 deutsche Kunden der verstaatlichten isländischen Bank Kaupthing Edge bangen um ihr Geld – für einige sind es die einzigen Ersparnisse. Noch scheint sich die Bundesregierung nicht um sie zu kümmern.

Im Herbst werden die Tage in Hamburg zunehmend nasskalter und grauer. Für Jörg Schrader ist das seit einigen Wochen das geringere Problem – seine Tage sind durch ein nicht wetterbedingtes Ereignis dunkelgrau geworden. »Am 9. Oktober bin ich noch mal kurz online gegangen, um den Kontostand auf meinem Tagesgeldkonto bei der Kaupthing Bank zu prüfen«, so der 36-Jährige. Was ihn erwartete, hat ihm fast die Sprache verschlagen. »Da stand ein kurzer Hinweis, dass die Bank von der Finanzaufsicht übernommen wurde und alle Konten gesperrt seien«, erzählt er immer noch sichtlich erschüttert.

So wie Jörg Schrader ging es so manchem der knapp 30 000 deutschen Kaupthing-Kunden. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat ein Moratorium über die angeschlagene isländische Bank verhängt, um den unkontrollierten Abfluss der Gelder zu verhindern. Die Kunden können nicht an ihr Erspartes. Kaupthing wurde zusammen mit den anderen beiden g...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.