Eldorado für Bücherwürmer

In Niederschöneweide eröffnete eine von sechs sozialen Bücherstuben

  • Von Wolfgang Weiß
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Wer bei dem Begriff soziale Bücherstube an einen verstaubten und verkramten Laden à la Carl Spitzweg denkt, liegt in Niederschöneweide völlig daneben. Die hellen, freundlichen, Licht durchfluteten Räume im Erdgeschoss des Hauses Schnellerstrasse 81, in dem auch das soziokulturelle Zentrum Ratz-Fatz seinen Sitz hat, erinnern so gar nicht an die Werke des Malers der deutschen Kleinstadtidylle. Hier prägen sorgfältig sortierte Bücher in langen Regalreihen, zwischen denen viel Platz ist, Computer und eine kleine Spielecke für die Jüngsten das Bild.

Die soziale Bücherstube in dem Treptow-Köpenicker Ortsteil gehört zu den jüngsten Projekten der Agrarbörse Deutschland Ost e. V. und schließt eine Bedarfslücke im Kiez wie im Bezirk überhaupt. Dieter Lauf, Geschäftsführer der Agrarbörse, beschreibt die Zielstellung so: »Ausgehend von unserem Grundsatz ›Bücher und Spielzeug gehören nicht au...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.