Ebene Landschaft, Wald, Wiese, Nebel schweigsam

Besuch in Bargfeld: Vor dreißig Jahren starb der Erzähler Arno Schmidt

  • Von Benjamin Jakob
  • Lesedauer: ca. 8.0 Min.

Sommer war's, ein Ost-Berliner Sommer in den Achtzigern, als die Zeitschrift »Sinn und Form« Verwirrendes brachte: Nachrichten aus dem Universum des Arno Schmidt. Kunde von einem Eremiten in Heide und Moor, einem Geistesriesen, frech und kühn. Wenig später fand ich Texte, in einem Reclamheft von der Farbe hellen Milchkaffees, eine Handvoll Kurzromane, mehr hielten die Oberen wohl nicht für bekömmlich. Der Autor war schon Jahre tot, doch es schien, als spräche er zu mir. »›Frei‹ ist der, der weder dem Osten noch dem Westen durch Glaubensbekenntnis oder Verträge verpflichtet ist.«

Ich bekam Fernweh, wenn ich las: »Meine Landschaft muß eben sein, flach, meilenweit, verheidet, Wald, Wiese, Nebel, schweigsam.« Oder: »Linx war eben eine große=schöne=schtille Wiese vorbei-gekomm. Natürlich nicht ohne daß 1 Bauern=Fatzke sie nicht bereiz umzuflüügn begonn hätte. – Auch nach rechz=hinn wurde der Wallt dünner. Ein wintzijes R...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.