Donald Tusk steht nackt im Regen

Polen muss Haushalt 2009 korrigieren

  • Von Julian Bartosz, Wroclaw
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Polens Finanzminister Jacek Rostowski gestand in dieser Woche endlich, dass die Krise eine Korrektur des Staatshaushalts 2009 notwendig mache. In den Bänken der Opposition erregte dieses Geständnis Heiterkeit.

Seit Jahresbeginn fordert die Opposition – die national-konservative Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) wie auch das Bündnis der Demokratischen Linken (SLD) – eine Anpassung des Staatshaushalts an die Krisensituation. Alle Finanzdaten wiesen längst darauf hin, dass die Beteuerung der Regierung, sie habe alles unter Kontrolle, wirklichkeitsfremd war. Im Spätherbst 2008 hatte die Mannschaft von Regierungschef Donald Tusk (Foto: dpa) Polen noch als eine »Insel in aufgepeitschter See« beschrieben. Für 2009 war ursprünglich ein Wachstum des Inlandsprodukts von 4,7 Prozent veranschlagt worden. Im Januar 2009 beschied man sich schon m...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.