»Jede Stimme gegen die NPD ist eine gute Stimme«

Antifaschistisches Bündnis plant am Sonnabend Kundgebung vor der Bundeszentrale der Rechtsextremen

  • Von Martin Kröger
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Von den jüngsten Hetz-Briefen gegen migrantische Politiker wusste man bei der antifaschistischen Kampagne »Zusammen gegen die NPD« im Vorfeld nichts. Dennoch ahnte man, dass da im Wahlkampf noch was »Krasses« kommt, wie es Kampagnen-Sprecherin Katharina Hübner ausdrückt. Insofern kommt der bereits länger geplante Protest für den morgigen Sonnabend vor der NPD-Bundeszentrale genau zum richtigen Zeitpunkt.

Denn obwohl wegen der ausländerfeindlichen Hetze erneut gegen die NPD und ihren Landesvorsitzenden Jörg Hähnel ermittelt wird, will die Kampagne »Zusammen gegen die NPD« die Verantwortung für die Auseinandersetzung mit den Rechten natürlich nicht nur dem Staat und seinen Justiz-Organen überlassen. »Der Kampf gegen die Nazis ist unser aller Aufgabe«, meint Markus Jahnke, der ebenfal...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.