Jeder Tropfen Wein kostet einen Tropfen Schweiß

Der Rotweinwanderweg zwischen Altenahr und Bad Bodendorf lässt sich gut mit dem Velo oder per pedes erkunden

  • Von Gottfried Walsch
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.
Aus der Vogelperspektive wirkt das Ahrtal wie ein kitschig-schönes Gemälde.

Der kurze Zug kippt im rheinland-pfälzischen Altenahr jede Menge Leute aus. Anorak und Kniebundhose dominieren, und wir fürchten schon, den sagenhaften Rotweinwanderweg in einer Kolonne marschieren zu müssen. Irrtum. Die meisten Wanderer verlieren sich in den wenigen Gassen und vielen Gasthöfen der Weinbaugemeinde, in der Fachwerkhäuser und Burgruine Stimmung nach Art des Ludwig Richter verbreiten. Die Burg war Stammsitz der Grafen von Are, doch das ist lange her.

In der Nähe der romanischen Pfarrkirche beginnt der Aufstieg. Die ersten Markierungen – rote Traube auf weißem Grund – bestätigen, dass wir richtig sind. Seit rund 35 Jahren folgen Wanderer und Weinfreunde diesem Weg durch das Ahrtal, der gut 35 Kilometer flussabwärts führt.

Schon der erste Ausblick fasziniert. Tief unten windet sich die Ahr, einer der kleinsten Nebenflüsse des Rheins, gesäumt von Bahnlinie und Straße. Zu unseren Füßen Steilhänge mit Schiefergeröl...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.