Schon für Fleiß den Preis?

  • Von Roland Etzel
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Es ist, als wäre der Kampfrichter dem Speerwerfer bei dessen Anlauf zum großen Wurf in den Arm gefallen – um ihm den Siegerkranz überzuhelfen. Nun hat er ihn, allein für Fleiß und gute Absichten. So wie Barack Obama seit gestern den Friedensnobelpreis. Dem erlauchten Osloer Komitee ist schon manch Fragwürdiges gelungen – zum Beispiel mit Kissinger (USA) und Le Duc Tho (Vietnam) Aggressor und Opfer gleichzeitig mit dem Friedenspreis zu würdigen; zu einem Zeitpunkt, als noch...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.