Den Charme der Oderberger erhalten

Einmaliges Patenschaftsmodell in Prenzlauer Berg zur Pflege des Stadt-Grüns vereinbart

Idyll mit 180 Pflanzenarten: Oderbergerstraße in Prenzlauer Berg.

Dass, was die Oderberger Straße in Prenzlauer Berg ausmacht, sollte verschwinden: Bäume gefällt sowie Hochbeete und Pflanzenkübel entfernt werden. Doch Anwohner und Gewerbetreibende wehrten sich in den vergangenen Monaten erfolgreich gegen die vom Bezirksamt Pankow 2007 vorgestellte Planung zur umfangreichen Sanierung der 525 Meter langen Straße.

»Uns schockierte und entsetzte das Konzept und deshalb gründeten wir eine Bürgerinitiative«, sagt Oskar Neumann, Sprecher der Bürgerinitiative Oderberger Straße (BIOS). Gemeinsam wurden Ideen und Vorschläge entwickelt, wie der Charme der Straße mit dem vielen Grün erhalten und verbessert werden kann.

Schließlich gibt es vor d...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.