Literarisches Attentat

H. Herbst über Kuba

  • Von Walter Kaufmann
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Cuba Linda – das sind sieben Erzählungen von einem, der die kubanische Musik liebt und darum immer wieder Deutschland verlässt, um in Havanna oder anderswo auf der Insel unterzutauchen, ganz nah beim Volk, und immer dort, wo die Trommeln gerührt werden, wo gesungen und getanzt wird. Er schaut hin, hört zu, lebt und erlebt, und weil er gut schreiben kann, hat mich das Buch nicht losgelassen und – immer wütender gemacht: Dieser Deutsche, dieser Autor Hans Herbst, ist von einem Abscheu gegen Fidel und seine »Trabanten« besessen, und ergeht s...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.