Blumen ohne Arbeitsrecht

  • Von Gertrud Falk, FIAN Deutschland
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Gewerkschaftsmitglieder leben in Kolumbien gefährlich. Seit 1986 wurden über 2700 Gewerkschaftsaktivisten ermordet. Der Blumensektor ist bisher von dieser Brutalität verschont geblieben. Aber auch dort werden ArbeitervertreterInnen bedroht und entlassen. Von den 27 Gründungsmitgliedern der Sektorgewerkschaft Untraflores wurden 21 ohne Angaben von Gründen von ihren Chefs vor die Tür gesetzt. Bei der Gründung unabhängiger Betriebsgewerkschaften versuchen Arbeitgeber immer wieder die Belegschaft einzuschüchtern oder gründen als Gegenstrategie selbst Gewerkschaften. Wenn das nicht reichte, wurde in der Vergangenheit auch schon einzelnen be...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.