Taktik oder Politik nach Faktenlage?

Duisburger Grünen-Fraktion will Bürgermeister nach Loveparade-Katastrophe im Amt belassen

Heinz-Dieter Kantel ist Fraktionssprecher der Grünen im Stadtrat von Duisburg und Professor für Politikwissenschaften an der Fachhochschule Münster. Mit dem 57-Jährigen sprach Lutz Debus.

Heinz-Dieter Kantel

ND: Herr Kantel, die Fraktion der Grünen im Duisburger Rat will Oberbürgermeister Adolf Sauerland im Amt belassen. Warum?
Kantel: Wir haben keine Faktenlage, die deutlich macht, dass Herr Sauerland einen Fehler gemacht hat und deshalb die Verantwortung für die Katastrophe bei der Loveparade übernehmen muss.

Taktische parteipolitische Erwägungen spielen bei Ihnen keine Rolle?
Nein, die Grünen sind eine unabhängige Partei. Wir hatten mit der CDU eine Kooperation gehabt. Die ist aber seit 2009 beendet. Insofern gibt es keine koalitionsmäßigen Verpflichtungen, die uns dazu zwingen würden, Herrn Sauerland zu schützen.

Sozialdemokraten und LINKE im Rat wollen den Oberbürgermeister abwählen?
Ja, aber das muss mich nicht dazu bewegen, Fakten dort zu sehen, wo sie nicht sind. Die Position der beiden Parteien ist für mich an dieser Stelle nicht verständlich.

Einige Ratsvertreter beklagten sich, dass...




Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.