Attacke gegen Kalkül

Heute entscheidet sich die Spanien-Rundfahrt

  • Von Tom Mustroph
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die Vuelta a España wird beim heutigen Aufstieg zur Bola del Mundo entschieden. Der Spanier Ezequiel Mosquera hat sich für den 172 Kilometer langen Ritt durch die Sierra de Madrid viel vorgenommen. Er schüttelt seine dunkelblonden Locken und rechnet: »Es gibt 20 Sekunden Bonifikation für den Etappensieg. Bei den bisherigen Bergetappen habe ich Vincenzo Nibali knapp eine Minute abgenommen. Mein Rückstand auf ihn beträgt aber nur 38 Sekunden. Ich kann es also schaffen.«

Der 34-jährige Spanier steht vor dem größten Erfolg seiner Laufbahn. Die hat er meist in unterklassigen Teams verbracht: 2006 etwa beim in den Puerto-Dopingskandal verwickelten Rennstall Comunidad Valenciana und später in dem zur Auffangstation der Puerto-Sünder mutierten Team Karpin Galicia, das inzwischen Xacobeo Galicia heißt. Dort fährt er noch immer. Den Sprung in die erste Liga hat er nie geschafft. Die Spanien-Rundfahrt ist...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.