Retter der Wurzeln der deutschen Weinkultur

Die Umfragewerte der Grünen steigen und steigen, ob sie regieren oder nicht – warum ist das eigentlich so?

  • Von Regina Stötzel
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Jeder fünfte Deutsche würde nach Umfragen derzeit die Grünen wählen. Seit der Bundestagswahl hat die Partei etwa so viele Stimmen gewonnen wie die FDP verloren hat. Sind die Liberalen zur »Öko-FDP« übergelaufen?

Der Wein spielt bei den Grünen eine nicht unwesentliche Rolle: Bei der Fraktionsklausur Ende vergangener Woche wurde beschlossen, eine »Qualitätsweinstrategie« zu verfolgen und den »Angriff« der Bundesregierung »auf die Wurzeln der deutschen Weinkultur« in Form des Hochmoselübergangs abzuwehren, dem »die besten Riesling-Lagen der Welt« zum Opfer fallen könnten. Anschließend ging es zur »Abendveranstaltung auf dem Weingut Janson-Bernhard in Harxheim-Zellertal zum Thema ›Ökologische Weinkultur‹«.

Obwohl die Grünen wissen, dass wir »auf Kosten anderer« und »über unsere Verhältnisse« leben, wie es etwa Renate Künast kürzlich sagte, scheint die von ihnen angestrebte Begrünung von Wirtschaft und Gesellschaft nicht mit dem Verzicht auf gewisse Annehmlichkeiten im Leben einher zu gehen. Diese Aussicht gefällt hierzulande offenbar so vielen wie nie zuvor. In Umfragen liegen die Grünen bei rund 20 Prozent, im traditionell konservat...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.