Betreuung für null Euro

Hamburg: Volksentscheid für kostenlose Kitas

  • Von Guido Sprügel
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

In Hamburg startet der Landeselternausschuss (LEA) den nächsten Volksentscheid in Sachen Bildung. Ziel ist es, den Kitabesuch für alle Kinder kostenlos werden zu lassen.

Kaum hat sich der erste Schlachtennebel um den Volksentscheid über die Einführung der Primaschule in Hamburg gelegt, da stehen schon die Initiatoren der nächsten Volksbefragung in den Startlöchern. Bei dem nun anstehenden Volksentscheid könnte es für den Senat dabei finanziell richtig ans Eingemachte gehen. Denn der Landeselternausschuss (LEA) der Hansestadt fordert nicht weniger als die Einführung einer kostenlosen Kindertagesbetreuung für alle Kinder ab zwei Jahren. Es soll nach dem Willen der Initiatoren einen Rechtsanspruch auf eine sechsstündige Betreuung geben. Außerdem sollen keine Pauschbeträge z.B. für das Mittagessen erhoben werden. Das gesamte Vorhaben würde die Stadt rund 200 Millionen Euro zusätzlich pro Jahr kosten. Für Claudia Wackendorff, LEA-Sprecherin, ist der kostenlose Besuch einer Kita nur die logische Konsequenz aus den Rufen nach mehr Ausgaben für die Bildung. »Man muss sich doch f...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.