Protest der Sahraouis in besetzter Westsahara

Mindestens ein Toter und 70 Verletzte bei der Niederschlagung der Aktionen

  • Von Abida Semouri, Algier
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Bei der Niederschlagung von Protesten der sahraouischen Bevölkerung in der von Marokko besetzten Westsahara ist mindestens ein Mensch gestorben. Es gab 70 Verletzte.

Ein 14 Jahre alter Junge wurde in der Nacht zu Montag von marokkanischen Soldaten getötet, als diese ein Fahrzeug nahe einem Protestlager bei der Stadt El Aioun unter Beschuss nahmen. Nach Angaben eines Sprechers der Befreiungsfront Polisario in Algier wurden dabei zudem zehn Menschen verletzt. Er berief sich auf unabhängige westliche Beobachter vor Ort. Spanische Medien sprechen von zwei erschossenen Sahraouis und einem getöteten marokkanischen Soldaten. Mit dem Geländewagen sollten Lebensmittel, Wasser und Medikamente in das Zeltlager gebracht werden, in dem seit zwei Wochen 20 000 Bewohner El Aiouns aus Protest gegen die Okkupation campieren. »Die sahraouischen Familien wollen damit die internationale Öffentlichkeit auf die verheerende...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.