Abschlag vor spektakulärer Kulisse

In Kreuzberger Schwarzlicht-Minigolfanlage kann man 18 Bahnen absolvieren

  • Von Steffi Bey
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.
Mit Nina spielt der Chef hier mal 'ne Runde.

Vor dem Abschlag wird gestaunt: In Berlins erster Schwarzlicht-Minigolfanlage ist einiges anders als auf herkömmlichen Plätzen. Die Wände, Bahnen und Hindernisse bestehen aus einer farbenfrohen Fantasiewelt. Fünf Räume können seit kurzem im Keller eines Kreuzberger Familiencafés mit leuchtenden Schlägern und Bällen bespielt werden.

Der Weg in die Tiefe stimmt den Besucher ein wenig ein: Knallorange präsentieren sich die Seiten neben den 21 Treppenstufen und ein dezenter Lichtschlauch gibt die Orientierung. Doch auf einen Schlag ist die reale Welt vergessen. Man steht in einem Raum und ist baff: Knallige Farben bestimmen die Kulisse. Kunterbunte Pflanzen mit grell leuchtenden Stielen schlängeln sich um einen breiten Brunnen. Herrlich blühende Blumen markieren die Wände, und die Bahnen sind durch Lichtränder begrenzt. Wer hier Minigolf spielen möchte, sollte etwas mehr Zeit einplanen. Es wäre schade, einfach nur einen Sieg im Auge zu hab...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.