Ganztagsschulen zum Nulltarif

Nach Bruch von Schwarz-Grün in Hamburg: Senat hält an umstrittener Hortreform fest

  • Von Guido Sprügel
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

In Hamburg ist für das Jahr 2013 eine umfassende Reform der Hortbetreuung geplant. Ziel ist die Einführung flächendeckender offener Ganztagsschulen. Doch die geplante kostenfreie Betreuung der Schüler hat nicht nur Sonnenseiten.

Die Zeichen in Hamburg stehen derzeit auf Sturm. Nach dem Platzen der schwarz-grünen Koalition macht sich die CDU daran, alle maßgeblich von der GAL initiierten Projekte schnellstmöglich einzustampfen. Einzig ein Projekt könnte die Interimszeit bis zu den Neuwahlen im Februar 2011 überdauern: Die kostenfreie Hortbetreuung für alle Hamburger Kinder bis 16 Uhr. Das hatte der gescheiterte schwarz-grüne Senat für das Jahr 2013 vor allem auf Initiative der GAL auf den Weg gebracht. Doch auch der jetzt kommissarisch eingesetzte Leiter der Schulbehörde, CDU-Sozialsenator Dietrich Wersich, hatte sich immer als großer Freund des Reformvorhabens gezeigt. Nach dem Scheitern der Koalition bestätigte dessen Pressesprecherin Julia Seifert gegenüber dem ND, das Projekt werde »grundsätzlich nicht gekippt«.

Auch ein augenblicklich sehr wahrscheinliches rot-grünes Regierungsbündnis wird nach den Neuwahlen an dem geplanten Ausbau nicht rütteln. Die GAL hä...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.

0
Beiträge gelesen

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und kaufe eine virtuelle Ausgabe des »nd«

0
Beiträge auf nd-aktuell gelesen

Hilf mit, die Seiten zu füllen!

Zahlungsmethode