Gutes Geld für eine gute Idee

Wissenschaftsministerin überreichte 100. Innovationsgutschein an Firma VCAT

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Konstruktionspläne werden in Ingenieurbüros, bei Baufirmen und Subunternehmern benötigt, die sich oft nicht an einem Ort befinden. In dicken Aktenordnern wandern die Pläne bisher von A nach B. Doch das müsse nicht so bleiben, finden Nico Danneberg und Patrick Schwalger, Geschäftsführer der Babelsberger Firma VCAT Consulting GmbH. Sie möchten ein spezielles Programm entwickeln, das auf der Nutzung des Internets basiert. Architekten und Bauleute könnten dann jederzeit und überall in die Pläne einsehen. Vor unberechtigtem Zugriff soll das Programm schützen.

Die Idee technisch umzusetzen, ist für die elf VCAT-Mitarbeiter kein Problem. Sie sind Informatiker und haben vergleichbare Programme für andere Branchen schon geschrieben. Sie haben allerdings keine Ahnung, was Architekten und Ingenieure genau benötigen und welche Vorschriften es für Konstruktionspläne gibt. Sie wissen lediglich, dass die EU eine lückenlose Dokumentation verlangt.

Hier ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.