»Beelzebub« Sarrazin mit Lobrede

200 Menschen protestierten in Mainz gegen den Bestsellerautor

Thilo Sarrazin war am Sonntag als Lobredner bei der Mainzer Ranzengarde. In der Stadt gab es Proteste gegen den ehemaligen Bundesbanker.

Mainz (dpa/ND). Als »Beelzebub aus Berlin« hat Thilo Sarrazin in Mainz eine Lobrede auf den Musikkabarettisten Lars Reichow gehalten. Reichow erhielt den »Ranzengardisten« der Ranzengarde, der 2009 an Sarrazin gegangen war. In seiner Laudatio verwies der Ex-Bundesbankvorstand darauf, dass er in den 1990ern auch in Mainz als Finanz-Staatssekretär »Asyl« gefunden habe.

Die »böse Stiefschwester« von Humor und Ironie sei der Zynismus, sagte Sarrazin. »Wer länger in der Politik war, der weiß: Ein bisschen muss man zum Zyniker ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.

0
Beiträge gelesen

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und kaufe eine virtuelle Ausgabe des »nd«

0
Beiträge auf nd-aktuell gelesen

Hilf mit, die Seiten zu füllen!

Zahlungsmethode