BE hisst Flagge für Bernhard

(dpa). Mit einer Ausstellung privater Fotos, Entwürfen und Zeichnungen ehrt das Berliner Ensemble den österreichischen Schriftsteller Thomas Bernhard (1931-1989). Das Theater hat auf seinem Dach bereits eine Flagge mit einem Porträt des Bühnenautoren gehisst, wie Intendant Claus Peymann gestern mitteilte. Peymann hatte zahlreiche Stücke des Dramatikers inszeniert, darunter »Der Ignorant und der Wahnsinnige«, »Die Jagdgesellschaft« oder »Vor dem Ruhestand«. Gezeigt werden auch Porträts von Bernhard bei Proben zu »Heldenplatz«, das kurz vor seinem Tod uraufgeführt wurde. Die Ausstellung zieht sich durch Säle, Räume und auch durch die Kantine des Theaters. Sie beginnt am Freitag mit einer Vernissage. Am 9. Februar wäre Bernhard 80 Jahre alt geworden.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal