Abgewählter Kandidat

Probleme der SPD vor der Oberbürgermeisterwahl

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Über die »negativ angehauchten Schlagzeilen« für die Stadt Brandenburg/Havel ist Linksfraktionschef Alfredo Förster »nicht glücklich«. Er werde den SPD-Kandidaten Norbert Langerwisch nicht schlecht machen, sondern inhaltliche Themen aufgreifen, betonte Förster gestern.

Im September soll der Oberbürgermeister gewählt werden. Die SPD will nun den früheren Bürgermeister Langerwisch gegen Amtsinhaberin Dietlind Tiemann (CDU) ins Rennen schicken. Dabei hatte die Stadtverordnetenversammlung den Mann im Jahr 2005 abgewählt.

2003 wollte Langerwisch schon einmal Oberbürgermeister werden. Damals verlor der Polizeibeamte die Stichwahl gegen die Bauunternehmerin Tiemann. Im...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.