Marsch durch die Medien

EHEC-Virus

  • Von Jürgen Amendt
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Der Marsch durch die Institutionen. Auch das EHEC-Virus hat sich jetzt zu diesem Durchmarsch aufgemacht. Es begann mit eher kurzen Meldungen, wonach sich ein altbekanntes Darmvirus in einigen auf zwei Beinen sich fortbewegenden Kohlenstoffeinheiten in Deutschland eingenistet haben soll, worauf diese erkrankt seien. Nichts Aufregendes, nichts Ungewöhnliches, das passiert immer wieder, das kann immer wieder passieren.

Doch die Journalisten (natürlich an vorderster Front die des Boulevards) horchten auf. Ein Virus, eines das mutmaßlich mutiert ist, eine unbekannte Quelle, ein noch unbekannterer Verbreitungsweg und möglicherweise auch noch aus dem Ausland? Die Story ist zu verlockend, als dass man sie nicht in die Welt setzen müsste. Als es dann auch noch hieß, EHEC habe das erste Menschenleben auf dem Gewissen, brachen alle Dämme. Die Geschichte musste auf Seite eins. Schließlich war man mit dieser Art Berichterstattung auch sch...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.