Wowereit entrollt Regenbogenfahne

  • Lesedauer: 1 Min.

(dpa). Zum Auftakt des lesbisch-schwulen Monats in Berlin entrollt der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) an diesem Mittwoch zusammen mit BVG-Chefin Sigrid Nikutta am U-Bahnhof Nollendorfplatz die Regenbogenfahne. Wegen der Baustelle vor dem Roten Rathaus werden die sogenannten »Pride Weeks« am U-Bahnhof eingeläutet. Höhepunkt des lesbisch-schwulen Monats ist der 33. »Christopher Street Day« (CSD), bei dem am 25. Juni eine bunte Parade unter dem Motto »Fairplay für Vielfalt« durch die Straßen Berlins zieht.

Abonniere das »nd«
Linkssein ist kompliziert.
Wir behalten den Überblick!

Mit unserem Digital-Aktionsabo kannst Du alle Ausgaben von »nd« digital (nd.App oder nd.Epaper) für wenig Geld zu Hause oder unterwegs lesen.
Jetzt abonnieren!

Linken, unabhängigen Journalismus stärken!

Mehr und mehr Menschen lesen digital und sehr gern kostenfrei. Wir stehen mit unserem freiwilligen Bezahlmodell dafür ein, dass uns auch diejenigen lesen können, deren Einkommen für ein Abonnement nicht ausreicht. Damit wir weiterhin Journalismus mit dem Anspruch machen können, marginalisierte Stimmen zu Wort kommen zu lassen, Themen zu recherchieren, die in den großen bürgerlichen Medien nicht vor- oder zu kurz kommen, und aktuelle Themen aus linker Perspektive zu beleuchten, brauchen wir eure Unterstützung.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl.

Unterstützen über:
  • PayPal