... als hätte er etwas gutzumachen

Vision des »Wolfsmanns« von der Rückkehr der wilden Tiere in die schottischen Highlands

  • Von Lottemi Doormann
  • Lesedauer: ca. 5.5 Min.
Mittendrin – die Hauptlodge von Alladale

Das Alladale Wilderness Reserve liegt mitten in den schottischen Highlands, in der Einsamkeit einer kargen Berglandschaft, durchzogen von langgestreckten Tälern, Flüssen, Seen. Das Land gehört dem Millionär und Geschäftsmann Paul Lister, er hat es 2003 gekauft: 23 000 Acres, umgerechnet 93 Quadratkilometer, meilenweit vom nächsten Dorf entfernt. Was macht ein Mann mit solchem Landbesitz?

Paul Lister, Sohn eines Unternehmers, der mit billig aufgekauftem Holz und einer internationalen Möbelkette ein Vermögen machte, hat eine Vision: Er will hier Wölfe, Braunbären und Wildkatzen ansiedeln, die einst in den Highlands gelebt haben, in Wäldern, die jahrhundertelang durch Abholzung zerstört wurden. Paul brennt für seinen Traum, die ursprüngliche Natur wiederherzustellen. Als hätte er etwas gutzumachen.

Es ist bereits viel geschehen in den letzten Jahren. Mehr als 100 000 Bäume sind gepflanzt worden. Die ersten wilden Tiere sind da, se...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.