»Zwischenfälle« bei Festival

(dpa). Die gefeierte Wiener Inszenierung »Zwischenfälle« wird im Rahmen des Festivals »Spielzeit Europa« auch in Berlin zu sehen sein. Regisseurin Andrea Breth stellt ihre absurde Collage, die als Theaterereignis der Saison gelobt wurde, im Januar 2012 im Haus der Berliner Festspiele vor.

Insgesamt präsentiert das mehrmonatige Theater- und Tanzfestival »Spielzeit Europa« zwölf Produktionen mit Künstlern aus mehr als 45 Ländern, wie die Festspiele mitteilten. Die 2004 gegründete Programmreihe versteht sich als Plattform für aufregende und hochkarätige Inszenierungen aus dem europäischen Ausland.

Eröffnet wird die Saison am 6. Oktober erstmals mit einer Eigenproduktion der Berliner Festspiele: In einer Zusammenarbeit von Künstlern aus dem Pazifik und einem Chor aus Berlin schuf der aus Samoa stammende Regisseur und Choreograf Lemi Ponifasio das Stück »Le Savali: Berlin«. Das Festival steht dieses Mal unter dem Motto »Veränderbare Welten«.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung