Was kostet ein Bahnhof?

Promi-Blockade in Stuttgart / Bahn vernebelt möglichen Endpreis

  • Von Barbara Martin, Stuttgart
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Mit einer Promi-Blockade haben Stuttgart 21-Gegner gegen das Milliardenprojekt demonstriert. Der Streit spitzt sich zu. Immer deutlicher schält sich heraus, dass die Bahn offenbar Kostensteigerungen verschwiegen hat. Damit hätten Parlamentarier auf der Grundlage falscher Informationen über das Projekt abgestimmt.

Zu beinahe noch nachtschlafender Zeit, morgens um sechs, fanden sich etwa 200 Menschen am Bauzaun in Stuttgart zusammen. Die ersten Baufahrzeuge sollten auf keinen Fall verpasst werden. »Hier ist jeder prominent«, steht auf einem Zettel, der an einem Laternenpfahl beim Stuttgarter Hauptbahnhof klebt. An der Baustelle für das Grundwassermanagement rufen die Parkschützer immer wieder zu morgendlichen Blockaden auf. Nach Unternehmern, Gewerkschaftern, Senioren waren nun Promis dran. Unter ihnen der Schauspieler Walter Sittler, Eingeweihte erkannten unter den etwa 200 Teilnehmern den Theaterregisseur Volker Lösch und die Autoren Heinrich Steinfest und Wolfgang Schorlau. Auch Professoren waren angereist, dazu hatten sich die baden-württembergischen Bundestagsabgeordneten der LINKEN Annette Groth, Karin Binder und Ulrich Maurer gesellt. Spontan wurde eine zweite Baustelle blockiert, schließlich beendete die Polizei die Aktionen in friedliche...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.