CDU-Liberale

Petra Roth / Die Frankfurter Oberbürgermeisterin will ihre Amtskette vorzeitig loswerden

  • Von Hans-Gerd Öfinger
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Sie mag geahnt haben, welch hektische Betriebsamkeit ihre Mitteilung in Frankfurt am Main auslösen würde. Überraschend kündigte Petra Roth, Oberbürgermeisterin von Frankfurt am Main seit über 16 Jahren, am Dienstag ihren vorzeitigen Rückzug an. Als liberales Aushängeschild der Hessen-CDU verkörpert Petra Roth einen Gegenpol zum stramm rechten Stahlhelm-Flügel der Herren Kanther, Koch und Bouffier. Dass sie in diese Rolle hineinwuchs, dürfte vor allem den speziellen Umständen in der Bankenmetropole geschuldet sein. Denn in einer von Großbanken, Europäischer Zentralbank (EZB), internationalen Messen und dem weltweit wichtigen Drehkreu...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.