»Wir haben fast alles, außer Eile«

Auf den Seychellen gibt's neben 115 Inseln mit Traumstränden und viel Arbeit auch die größten Nüsse der Welt

  • Von Klaus Weidt
  • Lesedauer: ca. 5.5 Min.
Strand von Beau Vallon an der Westküste von Mahé

Wie viele Inseln gehören zu den Seychellen? Vanessa lacht: »115, aber es können auch zwei mehr oder weniger sein.« Die Augen im braunen Gesicht der zierlichen Kreolin blinken verschmitzt und scheinen zu sagen: Was machen schon ein paar Inseln bei uns Seychellois aus? Gerade vor ein paar Monaten seien zwei neue Inseln im Seychellen-Archipel des Indischen Ozeans aufgetaucht. Auf »Insel der Sonne« und »Die Überlebende« wurden sie getauft. Vanessa erklärt, dass acht Inseln ständig bewohnt seien, 44 nur zeitweise. »Doch das ändert sich hin und wieder,« relativiert sie. Deshalb auch finde man genaue Zahlen in keinem Reiseführer.

Dafür aber: Zwischen der Vogelinsel »Bird« und dem »Aldabra-Atoll«, auf dem die größten Schildkröten der Welt leben, liegen gut 1000 Kilometer. Genau so viel wie vom inneren Inselring zum afrikanischen Festland, nach Tansania oder Kenia.

Vanessa, die eigentlich Englischlehrerin werden wollte, hatte sich aufs ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.

0
Beiträge gelesen

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und kaufe eine virtuelle Ausgabe des »nd«

0
Beiträge auf nd-aktuell gelesen

Hilf mit, die Seiten zu füllen!

Zahlungsmethode