Jacob Zuma darf sich sicher fühlen

Südafrikas Machtverhältnisse im Jubiläumsjahr des ANC geklärt

  • Von Armin Osmanovic, Johannesburg
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Jacob Zumas Wiederwahl zum ANC-Vorsitzenden im Dezember 2012 scheint derzeit gesichert. Damit bliebe Zuma wahrscheinlich auch nach 2014 weiter Präsident Südafrikas.

In Ruhe kann sich Jacob Zuma den Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) widmen, die im Januar mit einem Festakt in Bloemfontein, dem Geburtsort der Organisation, beginnen und das ganze Jahr 2012 fortgeführt werden. Noch vor einigen Wochen schien Zumas politische Zukunft durchaus nicht so sicher. Seine Wiederwahl zum ANC-Vorsitzenden stand in Frage, denn die wirtschaftliche und soziale Krise hat Proteste im Land hervorgerufen. Eine Million Arbeitsplätze sind in den vergangenen zwei Jahren in Südafrika verloren gegangen.

Ungewiss schien Zumas Zukunft jedoch vor allem, weil sein früherer Unterstützer Julius Malema, Präsident der einflussreichen ANC-Jugendliga, öffentlich für seine Ablösung trommelte und sich für Südafrikas Vizepräsidenten Kgalema Mothlante ins Zeug legte. Und auch Wohnungsbauminister und Multimillionär Tokyo ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.