Brutale Attacke in der S-Bahn

(dpa). Ein 44-Jähriger ist am Mittwochmorgen in einer Berliner S-Bahn attackiert und schwer am Kopf verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, griffen drei Täter ihr Opfer aus noch unbekannten Gründen in der Linie S 7 zwischen den Stationen Springpfuhl und Poelchaustraße an. Dabei traten sie dem bereits am Boden liegenden und stark betrunkenen Mann mehrfach gegen den Kopf. Ein zufällig mit im Zug reisender Notarzt beobachtete den Angriff, zog die Notbremse und eilte zu Hilfe.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung