Brandserie hält an

Bad Freienwalde (dpa). Die wochenlange Brandserie in Bad Freienwalde (Märkisch-Oderland) reißt nicht ab. In der Nacht zum Mittwoch stand der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Flammen. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand. Das Feuer zerstörte eine Abstellkammer sowie Teile des Daches. Es war der fünfte Brand in der Kurstadt seit Montag. Neun Bewohner des vierstöckigen Hauses mussten zeitweise ihre Wohnungen verlassen. Auch in diesem Fall vermutet die Polizei Brandstiftung, wie sie seit November in der Stadt vermehrt registriert werden. Erst am Dienstag war die Ermittlungsgruppe der Polizei zur Untersuchung der Taten aufgestockt worden.

So brannte es am Montag im Hausflur eines Mehrfamilienhauses. Feuerwehrleute retteten 24 Bewohner, darunter 14 Kinder, aus dem stark qualmenden Haus.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung