Diktaturbeauftragte will mehr Personal

Potsdam (epd). Trotz der jüngsten personellen Aufstockung dringt die brandenburgische Diktaturbeauftragte Ulrike Poppe beim Land auf weitere Mitarbeiter. Es gebe enormen »Nachholbedarf bei der Beratung und der Fortbildung«, sagte sie laut einem Pressebeitrag. Poppe hat seit März 2010 bis Ende 2011 mit zwei Mitarbeitern 2000 Bürger beraten. Deren Zahl wurde schon auf sieben aufgestockt.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung