Lesemarathon für Anne Frank

  • Lesedauer: 1 Min.

(epd). Zum 70. Jahrestag des Tagebuchs der Anne Frank werden die Aufzeichnungen des jungen Mädchens am Dienstag von 10 bis 20 Uhr am Hackeschen Markt in Berlin vorgelesen. Wie das Anne Frank Zentrum am Montag in Berlin mitteilte, werden sich unter anderem die Zeitzeugin Margot Friedlander, der Theater-Schauspieler Ulrich Matthes und Schüler aus Berlin-Neukölln an der Lesung beteiligen. Rund um den Jahrestag sind zudem Veranstaltungen zum Thema Zivilcourage geplant.

Anne Frank wäre am 12. Juni 83 Jahre alt geworden. Zu ihrem 13. Geburtstag - vor 70 Jahren - bekam sie ihr erstes Tagebuch. Darin hielt sie ihre Gedanken und Gefühle während der Zeit fest, in der sie sich mit ihrer Familie in Amsterdam vor den Faschisten versteckte. Das Tagebuch wurde nach dem Krieg veröffentlicht und ist inzwischen nach Angaben des Zentrums in mehr als 60 Sprachen übersetzt. Anne Frank starb 1945 im KZ Bergen-Belsen.

#ndbleibt – Aktiv werden und Aktionspaket bestellen
Egal ob Kneipen, Cafés, Festivals oder andere Versammlungsorte – wir wollen sichtbarer werden und alle erreichen, denen unabhängiger Journalismus mit Haltung wichtig ist. Wir haben ein Aktionspaket mit Stickern, Flyern, Plakaten und Buttons zusammengestellt, mit dem du losziehen kannst um selbst für deine Zeitung aktiv zu werden und sie zu unterstützen.
Zum Aktionspaket

Das beste Mittel gegen Fake-News und Rechte Propaganda: Journalismus von links!

In einer Zeit, in der soziale Medien und Konzernmedien die Informationslandschaft dominieren, rechte Hassprediger und Fake-News versuchen Parallelrealitäten zu etablieren, wird unabhängiger und kritischer Journalismus immer wichtiger.

Mit deiner Unterstützung können wir weiterhin:


→ Unabhängige und kritische Berichterstattung bieten.
→ Themen abdecken, die anderswo übersehen werden.
→ Eine Plattform für vielfältige und marginalisierte Stimmen schaffen.
→ Gegen Falschinformationen und Hassrede anschreiben.
→ Gesellschaftliche Debatten von links begleiten und vertiefen.

Sei Teil der solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl. Gemeinsam können wir eine Medienlandschaft schaffen, die unabhängig, kritisch und zugänglich für alle ist.

Vielen Dank!

Unterstützen über:
  • PayPal