Zivil ungehorsam Bahn fahren

In Schweden wird für Schwarzfahrer im ÖPNV eine Versicherung gegen die Strafentgelte angeboten

  • Von André Anwar, Stockholm
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.
Die kostenlose Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel fordern Demonstranten des Netzwerks Planka.nu in Stockholm.

Für monatlich elf Euro können sich schwedische Bürger gegen das Erwischtwerden beim Schwarzfahren absichern. »Planka.nu« ist eine Versicherung für die erhöhten Beförderungsgebühren, die Personen ohne gültigen Fahrschein im öffentlichen Nahverkehr zahlen müssen. Via Twitter warnt Planka.nu vor Kontrolleuren. Die Initiative versteht sich als Protestbewegung gegen unsoziale Fahrpreise.

Wenn Jesper Nielsson die Stockholmer U-Bahn, die Tunnelbana, benutzt, dann fährt er ohne Ticket und hat keine Angst, erwischt zu werden. Das hat dem 31-Jährigen in den vergangenen elf Jahren ein beachtliches Sümmchen und nervliche Anspannung erspart. Denn Jesper fährt oft. Aber er fährt mit der weltweit wohl einmaligen schwedischen Risikoversicherung für Schwarzfahrer Planka.nu. Zunächst aus Geldnot, inzwischen aus politischer Überzeugung.

Direkt nach dem Abitur hatte Jesper zunächst viel Glück. Er gehörte zu den wenigen, die professionelle Webseiten...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.