Werbung

Stipendium für Künstler

  • Lesedauer: 1 Min.

Neuhardenberg (dpa). Der Brandenburgische Kunstpreis richtet sich in diesem Jahr erstmals auch an junge Künstler. Bei der Preisverleihung am kommenden Sonntag wird zudem ein neues Förderstipendium vergeben, wie die Stiftung Schloss Neuhardenberg am Montag in Berlin mitteilte. Der mit je 2000 Euro dotierte Kunstpreis wird von der »Märkischen Oderzeitung« (MOZ) in Kooperation mit der Stiftung in mehreren Kategorien ausgeschrieben. Zeitgleich mit der Preisverleihung startet im Schloss Neuhardenberg eine Ausstellung über die Arbeit der bisherigen Preisträger.

In diesem Jahr werden der Maler Lutz Friedel aus Schönholz (Havelland), der Bildhauer Hans-Georg Wagner und der Grafiker Matthias Körner ausgezeichnet. Das Sechs-Monats-Nachwuchsstipendium geht an die 30 Jahre alte Grafik-Designerin und Konzept-Künstlerin Eva Kretschmer. Den mit 5000 Euro dotierten Ehrenpreis für eine herausragende Lebensleistung bekommt der in Bautzen geborene Maler Harald Metzkes.

Abonniere das »nd«
Linkssein ist kompliziert.
Wir behalten den Überblick!

Mit unserem Digital-Aktionsabo kannst Du alle Ausgaben von »nd« digital (nd.App oder nd.Epaper) für wenig Geld zu Hause oder unterwegs lesen.
Jetzt abonnieren!

Linken, unabhängigen Journalismus stärken!

Mehr und mehr Menschen lesen digital und sehr gern kostenfrei. Wir stehen mit unserem freiwilligen Bezahlmodell dafür ein, dass uns auch diejenigen lesen können, deren Einkommen für ein Abonnement nicht ausreicht. Damit wir weiterhin Journalismus mit dem Anspruch machen können, marginalisierte Stimmen zu Wort kommen zu lassen, Themen zu recherchieren, die in den großen bürgerlichen Medien nicht vor- oder zu kurz kommen, und aktuelle Themen aus linker Perspektive zu beleuchten, brauchen wir eure Unterstützung.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl.

Unterstützen über:
  • PayPal