• Kommentare
  • Nigeria büßt für die Ermordung von Ken Saro-Wiwa

Gut geölter Boyko

  • Von Frank Wehner
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Den Mord an Ken Saro-Wiwa hat zwar der Westen nicht verhindert, doch jetzt holt er Versäumtes nach. Es hagelt Strafen. Botschafter werden aus Nigeria abberufen, Finanz- und Waffenhilfen stocken, die UNO wird so heftig anprangern wie lange nicht, und auch Bayern, Baden-Württemberg und Berlin steuern einen harten Kurs, nur die Richtung haben sie nicht so recht mitbekommen, denn sie verweigern Nigerianern eiserner denn je Asyl.

Sanktionen gibt's in...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.