• Politik
  • »Das Labyrinth der Wirklichkeit« - Adolph Menzel im Alten Museum in Berlin

»Ja, wer ist Menzel?«

  • Von Peter H. Feist
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Adolph Menzels Kunst ist - ganz besonders in Berlin - bestens bekannt. »Das Balkonzimmer«, »Eisenwalzwerk«, »Flötenkonzert in Sanssouci« -Hauptstücke seiner Malerei sind in Museen ständig zu sehen. Lohnt sich da der Aufwand einer Sonderausstellung? Die Idee dazu entstand in erster Linie aus der nach 1989 möglichen Zusammenführung der auf Ost und West verteilten Bestände, aus dem Interesse französischer und amerikanischer Fachleute an einer solchen Gesamtschau und aus dem Wunsch der deutschen Kunsthistoriker,' Menzel auf diese Weise endlich zu dem Rang im internationalen Kunstgeschichtsbewußtsein zu verhelfen, der ihm zusteht, den er aber trotz seiner Pariser Erfolge in den siebziger und achtziger Jahren des vorigen Jahrhunderts nie ganz erklommen hat. Was auch mit Deutschlands Rolle in der politischen Geschichte seit Menzels Zeiten zusammenhängt. So wurde diese Ausstellung für Paris und Washington konzipiert und endet nun modifiziert i...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.