Soziologin erhält Tierschutzpreis

(dpa). Für ihre Jugendarbeit im Tierschutzverein ist die Soziologin Ulrike Pollack mit dem Berliner Tierschutzpreis geehrt worden. Pollack lädt Kinder und Jugendliche regelmäßig in ihr »Tierisches Klassenzimmer« ein und hat darüber hinaus einen Tierschutz-Lehrpfad eingerichtet. Die Vorsitzende des Berliner Tierschutzvereins, Ines Krüger, hob die Bedeutung von Pollacks Jugendarbeit hervor: »Nur wenn wir es schaffen, Kindern Respekt und Mitgefühl Tieren gegenüber zu vermitteln, kann unsere Tierschutzarbeit auch in Zukunft Früchte tragen.« Der undotierte Tierschutzpreis wurde in diesem Jahr bereits zum fünften Mal verliehen.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung