Epochales Versagen

DAS ZWICKAUER TERROR-TRIO

  • Von Frank-Rainer Schurich
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Dies ist ein wichtiges Buch. Es folgt nicht nur akribisch der Blutspur des Terror-Trios von Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt, das sich »Nationalsozialistischer Untergrund« (NSU) nannte. Die Autoren haben die mittlerweile schon verwirrende Fülle der Fakten und Ereignisse in eine Chronologie gebracht. Sie stützen sich auf Akten und Interviews, auch mit Angehörigen der Opfer und Aussteigern aus der Neonaziszene.

4. November 2011: Nach einem Banküberfall in Eisenach werden die beiden Männer gestellt. Bevor sie verhaftet werden können, befördert Uwe Mundlos erst seinen Kumpanen, dann sich selbst in den Tod. Damit endete eine beispiellose Serie von Morden, Sprengstoffanschlägen und Banküberfällen - und ein geheimnisvolles Leben im Untergrund. »Das Ende der beiden Neonazis ist der Beginn von Enthüllungen einer deutschen Nachkriegsgeschichte, die in Europa ihresgleichen sucht. Die Republik ist kurzzeitig erschüttert«, schreiben ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.