Linke Tasche, rechte Tasche

Warum sich Axel und Jörg Heinrich Siemke im Wendland um alternative Energien verdient machen

  • Von Christina Matte
  • Lesedauer: ca. 7.0 Min.
Jörg Heinrich und Axel Siemke - im Hintergrund wird Silage gemischt

Axel und Jörg Heinrich Siemke sind Brüder. Sehr unterschiedliche Brüder: Axel ist Bauer, Jörg Heinrich Unternehmer. Man sieht ihnen das an. Besonders deutlich auf den Fotos, die anlässlich einer Auszeichnungsveranstaltung im niedersächsischen Landwirtschaftministerium entstanden: Axel, der Bauer, wirkt in seinem Anzug ein bisschen wie ein großer, verkleideter Junge. Jörg Heinrich dagegen: Geschäftsmann von Kopf bis Fuß, Anzugträger von Geburt.

Geboren wurden beide in Breese in der Marsch, im Landkreis Lüchow-Dannenberg. In dem kleinen, blitzsauberen Dorf, dessen langgezogene Straße gediegenen Anwesen gesäumt wird, auf denen zumeist eindrucksvolle, leuchtend rote Klinkerbauten im traditionellen Stil des Wendlands thronen und in deren Gärten der Herbst ein Feuerwerk der Farben entzündet, haben die Brüder auch heute ihren Lebensmittelpunkt. Axel, der Landwirt, etwas mehr als Jörg Heinrich, den die Geschäfte schon mal durchs Land trei...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.