Krieg an der Satellitenfront

MEDIENgedanken: Abschaltung syrischer Sender in Europa

  • Von Karin Leukefeld
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

»Störsignale aus Syrien behindern Ausstrahlung westlicher TV-Sender«, meldete die Nachrichtenagentur Reuters Mitte Oktober. Der »Empfang von BBC und Deutscher Welle im Nahen Osten« sei »mit Störsendern behindert worden«, so die Meldung. »Im Verdacht« stünden »Syrien und Iran«. Störsignale aus Syrien hätten die Ausstrahlung behindert, sagte eine Sprecherin des europäischen Satellitenbetreibers Eutelsat. Neben Sendungen der BBC und »Voice of America« seien auch Angebote der Deutschen Welle (DW) betroffen, war in der »Frankfurter Allgemeine Zeitung« (FAZ) zu lesen. Die Störungen seien »absichtlich und zeitlich begrenzt« gewesen, so Eutelsat.

Ein (fast täglicher) Test in Damaskus zeigt, dass sowohl die BBC - Englisch und Arabisch, TV und Radio - problemlos zu empfangen ist, sofern es Strom und einen intakten Fernseher bzw. ein Radio gibt. Auch die »Deutsche Welle« (Arabisch) kann problemlos empfangen werden. Den Empfang von »Voice of ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.