Bochumer Opelaner lehnen Sanierungsplan ab

Große Mehrheit gegen »Deutschland-Plan«

  • Von Marcus Meier
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Im Gegensatz zu den Kollegen an den anderen deutschen Opel-Standorten lehnen die Bochumer Opelaner das „Deutschland-Plan“ genannte Sanierungskonzept des Managements ab. Kein Wunder: In der Ruhrstadt müssten sie die größten Kröten schlucken.

(Bochum/nd-Meier) Die 3200 IG-Metall-Mitglieder der Belegschaft von Opel Bochum haben entschieden: Das »Deutschland-Plan« genannte Sanierungskonzept nebst neuem Tarifvertrag lehnen sie mit großer Mehrheit ab. Das teilte die IG Metall am frühen Abend mit. Die Führung der Metall-Gewerkschaft im Bezirk Nordrhein-Westfalen hatte ihre Unterschrift unter das Vertragswerk vom Votum der Bochumer Kollegen abhängig gemacht. Nun ist klar: Sie wird nicht unterschreiben.

Um 6.15 Uhr trafen sich die Beschäftigten der Früh- und der Nachtschicht, um 14 Uhr diejenigen der Spätschicht zur Betriebsversammlung. Gegen 18.30 Uhr stand das Abstimmungsergebnis fest.

Den Opelanern war klar: Ein Ja zum »Deutschland-Plan« bedeutet ein Ja zum Ende der Fahrzeu...




Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.