Wem gehört Lassalle?

Der LINKEN oder der SPD

  • Von Karlen Vesper
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Nein, so pointiert wurde die Frage nicht gestellt auf der Veranstaltung der Linkspartei anlässlich 150 Jahre Sozialdemokratie. Doch ist signalisiert, man werde das Jubiläum der SPD nicht allein überlassen. Schließlich speist sich auch die LINKE aus jener Tradition, die mit der Gründung des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins (ADAV) am 23. Mai 1863 in Leipzig begann. Indes, einem heftigen Streit um Lassalles Locken stand am Donnerstagabend im Karl-Liebknecht-Haus allein schon das Naturell der Disputanten entgegen. Ruhig und respektvoll ergänzten oder widersprachen sich die Professoren Reinhard Rürup von der Historischen Kommission der SPD und Jürgen Hofmann, Sprecher der Historischen Kommission beim Parteivorstand DIE LINKE.

Dabei hatte die Moderatorin Anni Seidl den zum Begründer der deutschen Sozialdemokratie erhobenen Ferdinand Lassalle keck einen »überzeugten Kommunisten« genannt - sich auf Mehring berufend. Was Rürup une...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.